Attentäter zündet Bombe in Kleinbus – Zwei Israelis schwer verletzt (2.Update)

TEL AVIV (inn) – Bei einem Attentat eines Palästinensers sind am Mittwochmorgen in der Nähe von Kfar Saba zwei Israelis schwer verletzt worden.

Bei den Opfern handelt es sich um Mitarbeiter des israelischen Inlandsgeheimdienstes Shin Bet.

Wie ein Sprecher von Premierminister Ariel Sharon mitteilte, wollten sich die Shin Bet-Agenten offenbar an einem zuvor festgelegten Ort mit einem palästinensischen Informanten treffen, der für den Inlandsgeheimdienst arbeitete. An dem Treffpunkt habe entweder der Informant oder ein unbekannter Palästinenser das Attentat auf die beiden Israelis verübt.

Anderslautenden Berichten zufolge, befand sich der Attentäter in dem Fahrzeug der Israelis, einem Kleinbus, als er die Bombe zündete.

Das Attentat ereignete sich bei dem Ort Taiba, nördlich von Kfar Saba bei Tel Aviv. Die zwei Israelis erlitten zum Teil schwere Verletzungen, sie wurden in das Meir-Krankenhaus nach Kfar Saba gebracht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen