Attentäter gefasst

KFAR SABA (inn) – Israelische Sicherheitskräfte haben am Mittwoch im Westen Israels einen palästinensischen Selbstmordattentäter aufgehalten. Außerdem wurde sein mutmaßlicher Fahrer festgenommen.

Aufgrund akuter Terrorwarnungen hatten die Sicherheitskräfte am Vormittag Straßensperren an den Ortseingängen der Scharon-Ebene errichtet. Laut Geheimdienstinformationen war mindestens ein palästinensischer Terrorist in einem Fahrzeug in der Gegend nördlich von Tel Aviv unterwegs. Er stamme aus dem Westjordanland und wolle einen Anschlag in einer israelischen Stadt verüben. Durch die Kontrollen kam es auf den Straßen der Region zu langen Staus.

Die Hinweise der Geheimdienstmitarbeiter führten die Sicherheitskräfte zu einem Einkaufszentrum in der Stadt Kfar Saba. Doch in der Umgebung konnten sie keine verdächtige Person entdecken. Die Verfolgungsjagd ging weiter. Am Nachmittag wurde im nahe gelegenen Hod HaScharon der mutmaßliche Attentäter festgenommen. Zudem nahmen die Ermittler einen Bewohner der Stadt Or Jehuda bei Tel Aviv zum Verhör mit. Er steht im Verdacht, den Palästinenser chauffiert zu haben. Nach den Festnahmen wurde die Alarmbereitschaft in der Region gesenkt. Dies berichtet der Internetdienst “Walla”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen