Attentäter aufgehalten

RAMALLAH (inn) – Israelische Sicherheitskräfte haben am Mittwoch erneut einen Selbstmordanschlag verhindert. Südlich von Ramallah konnten sie den mutmaßlichen Attentäter festnehmen.

Der Palästinenser war offenbar unterwegs zu einem Ort, an dem er einen Sprengstoffgürtel mitnehmen sollte. Doch er wurde vorher gefasst. Zudem hielten Soldaten zwei Komplizen auf. Die drei Männer gehören einer Untergruppe der Fatah an, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Laut Geheimdienstinformationen haben palästinensische Terrorgruppen im Vorfeld der israelischen Wahlen ihre Bemühungen gesteigert, Anschläge zu verüben. Dies gelte vor allem für den Dschihad al-Islami und Fatah-Zellen. Bereits am Dienstag hatte die israelische Polizei einen mutmaßlichen Selbstmordattentäter an seinen mörderischen Plänen gehindert. Er ist Mitglied des Dschihad al-Islami. Die Wahlen finden am kommenden Dienstag statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen