Astrid-Lindgren-Preis für palästinensische Organisation

STOCKHOLM (inn) - Der Schwedische Kunstverband will dem palästinensischen "Tamer Institute for Community Education" den Astrid-Lindgren-Preis verleihen. Der Preis ist mit 620.000 Dollar dotiert und soll am 2. Juni von Schwedens Kronprinzessin Victoria übergeben werden.

Der nach der schwedischen Autorin benannte Preis ist der größte Kinderbuchpreis der Welt. Er zeichnet Organisationen aus, die sich dafür einsetzen, dass Kinder lesen.

Das “Tamer Institut” wird für seine Arbeit in den Autonomiegebieten prämiert, wie die Jerusalem Post berichtet. Geehrt wird das Institut vor allem die ungewöhnliche Breite und Vielseitigkeit seiner Arbeit. Jedes Jahr wird eine Leseaktion organisiert, die auch Diskussionen über Literatur im Allgemeinen und Theater- und Schreibworkshops beinhaltet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen