Arsenals Hauptsponsor erbost über Vertrag mit Israel

DUBAI (inn) – Vertreter der “Emirate Airlines” haben sich am Mittwoch über den Werbedeal zwischen dem Londoner Fußballclub Arsenal und dem israelischen Tourismusministerium beschwert. Die Fluggesellschaft hoffe auf einen sofortigen Rückzieher Arsenals, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

“Der Werbevertrag ist unglücklich. Wir sind nicht gerade froh darüber”, sagte der Pressesprecher der “Emirate Airlines” vor Journalisten. “Wir tun unser Bestes, um Arsenal zu überzeugen, dass sie diesen Vertrag auflösen.”

Dabei sei der Deal laut Arsenal mit der Fluggesellschaft abgestimmt worden.

Die “Emirate Airlines” sind nicht nur Hauptsponsor des dreizehnmaligen englischen Meisters, sondern auch Namensgeber und Geldgeber für das neue Stadion der “Gunners”. Es soll im August eingeweiht werden.

Am Sonntag hatten der Fußballclub und das israelische Tourismusministerium einen Werbevertrag abgeschlossen, der den Engländern 600.000 Dollar in zwei Jahren garantiert. Dafür sollen die Londoner für das Reiseland Israel werben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen