Armee vereitelt Attentate im Gazastreifen – Sechs Palästinenser getötet

GAZA (inn) – Bei schweren Gefechten zwischen bewaffneten Palästinensern und israelischen Soldaten im Gazastreifen sind am Sonntag sechs Palästinenser getötet worden.

Wie ein Sprecher der israelischen Armee mitteilte, hatten drei Palästinenser im Norden des Gazastreifens versucht, einen Sicherheitszaun um die jüdischen Ortschaft Elei Sinai zu durchbrechen.

Die Palästinenser seien mit Schußwaffen und Sprengstoffgürteln bewaffnet gewesen und hatten offenbar einen Anschlag auf den jüdischen Ort geplant. Israelische Militärangehörige eröffneten daraufhin das Feuer auf die Palästinenser.

Am Sonntagabend kam es zu einem erneuten Gefecht zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten. Die drei bewaffneten Männer wollten ebenfalls einen Sicherheitszaun durchbrechender, um in die jüdischen Ortschaft Beit Hanoun im Gazastreifen zu gelangen, hieß es nach Militärangaben.

Soldaten gaben zahlreiche Warnschüsse ab und forderten die Palästinenser auf, sich zurückzuziehen. Einer der Angreifer schoß daraufhin auf die Soldaten. Die Militärangehörigen erwiderten das Feuer und töteten die drei Palästinenser. Die Männer trugen ebenfalls schwere Waffen sowie Sprengstoffgürtel und Bomben bei sich.

Wie ein Armeesprecher mitteilte, hätten auch diese Palästinenser offenbar Selbstmordattentate auf israelische Einwohner im Gazastreifen geplant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen