Armee tötet Hamas-Aktivisten

GAZA (inn) – Israelische Kampfhubschrauber haben am Donnerstagmittag mehrere Raketen auf ein palästinensisches Fahrzeug abgefeuert, das in Gaza-Stadt unterwegs war. Dabei wurde ein hochrangiges Mitglied der radikal-islamischen Hamas getötet.

Palästinensischen Angaben zufolge wurde das Auto von zwei Raketen getroffen, eine landete auf der Straße. Das Fahrzeug ging in Flammen auf. Bei dem Getöteten handelt es sich um den 27jährigen Iyad el-Bek. Er war allein in dem Wagen.

Vertreter des israelischen Sicherheitsapparates vermuten, daß der Palästinenser mit dem im Volksmund “Al-Qaida” genannten internationalen Terrornetzwerk “Islamische Brigaden” in Verbindung stand. Vor vier Jahren sei er an dem Versuch beteiligt gewesen, im Gazastreifen eine Zelle der Organisation aufzubauen.

El-Bek hatte zudem Anschläge auf israelische Ziele geplant, hieß es aus dem Sicherheitsapparat. Der Palästinenser war ein Verwandter von Sheik Salah Shehade – einem Gründungsmitglied und ehemaligen Führer der Hamas. Er war vor neun Monaten ebenfalls von israelischen Kampfhubschraubern getötet worden. Bis dahin hatte el-Bek für ihn als Leibwächter gearbeitet. Palästinensischen Angaben zufolge war er auch am Abschießen von Kassam-Raketen auf jüdische Siedlungen im Gazastreifen beteiligt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen