Armee schließt Rückzug aus Ramallah ab

R a m a l l a h (inn) – Die israelische Armee hat in der Nacht zum Mittwoch ihre Truppen und Panzer aus der von Palästinensern verwalteten Stadt Ramallah in Samaria zurückgezogen.

Militärangaben zufolge bleiben jedoch Einheiten der Armee rund um Ramallah stationiert, um die Sicherheit von israelischen Soldaten und Zivilisten zu gewährleisten. Sollte es notwendig sein, könnten die Truppen erneut in die Autonomiestadt vorrücken, sagte Israels Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer.

Es sei nun die Aufgabe der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Anschläge gegen Israel zu verhindern, erklärte Ben-Eliezer weiter.

Nach dem Mord an Israels Tourismusminister Rehavam Ze´evi am 17. Oktober waren die israelischen Truppen in insgesamt sechs Autonomiestädte vorgerückt. Es war die größte Militäraktion Israels seit sieben Jahren.

Die Armee hatte sich in den vergangenen Tagen bereits aus den Städten Bethlehem und Beit Jala in Judäa sowie aus Kalkilya in Samaria wieder zurückgezogen.

Israelische Truppen sind zur Zeit noch in den Städten Tulkarm und Jenin in Samaria stationiert.

Sollte es die Sicherheitslage erlauben, könnte der Rückzug in den nächsten Tagen erfolgen, heißt es aus Militärkreisen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen