Armee rückt in Shechem und Tamoun ein

SHECHEM (inn) – Die israelische Armee ist am Freitag mit Panzern und Militärfahrzeugen in die Autonomiestadt Shechem (Nablus) in Samaria vorgerückt.

Wie die Tageszeitung „Ha´aretz“ berichtet, besetzten Soldaten zwei Häuser am Stadtrand von Shechem. In der Nacht war die israelische Armee bereits in die Palästinenserstadt Tamoun, wenige Kilometer westlich von Shechem gelegen, vorgerückt.

Israels Außenminister Shimon Peres betonte, die Militäraktion diene dem Schutz der israelischen Bürger in dem Gebiet. In den Autonomiestädten werden zudem Terroristen vermutet, die von einem Vordringen auf israelisches Gebiet abgehalten werden sollen. Durch solche vorbeugende Maßnahmen der Armee seien in den vergangenen Tagen mehrere geplante Attentate von Palästinensern verhindert worden, fügte Peres hinzu.

Der Außenminister vertritt zur Zeit Premierminister Ariel Sharon als auch Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer, die sich in den USA aufhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen