Armee: Ranghoher Al-Qaida-Terrorist baut Zellen im Gazastreifen auf

JERUSALEM (inn) – Ein ranghohes Mitglied des im Volksmund “Al-Qaida” genannten internationalen Terrornetzwerks “Islamische Brigaden” hält sich nach israelischen Informationen zur Zeit im Gazastreifen auf, um dort Zellen der Terrororganisation aufzubauen. Bei dem Al-Qaida-Mitglied handele es sich um einen der sechs ranghöchsten Führer der Terrorgruppe.

Nach Angaben eines ranghohen Offiziers der israelischen Armee sei der Al-Qaida-Terrorist in den Gazastreifen entsandt worden, um dort Palästinenser für Terroranschläge militärisch auszubilden und mit Waffen zu versorgen. Zudem würden die Zellen über Pläne für zukünftige Terroranschläge auf israelische Ziele informiert.

Der israelische Armeeangehörige wies zudem auf die Bedrohung eines Angriffs der Al-Qaida mit chemischen oder biologischen Waffen auf Israel hin. Die gesamte westliche Welt solle sich auf die Abwehr weiterer Anschläge des Terrornetzwerkes vorbereiten, schreibt die israelische Tageszeitung “Jerusalem Post” weiter.

Israels Staatspräsident Moshe Katzav hatte während seinem Besuch in Deutschland ebenfalls auf die “gefährliche Kooperation” zwischen Al-Qaida-Terroristen und palästinensischen Terrorgruppen hingewiesen. Der Staat Israel sei dadurch einer “noch nie zuvor dagewesenen Bedrohung ausgesetzt”, sagte Katzav im Dezember in Berlin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen