Armee: Palästinensischer Brandbombenwerfer erschossen

Israelische Soldaten haben am Montag im Westjordanland einen Palästinenser erschossen, der Armeeangaben zufolge Brandbomben auf sie geworfen hatte. Zwei weitere Verdächtige ergriffen die Flucht. Der Vorfall ereignete sich nahe der Ortschaft Beit Lid, östlich der Autonomiestadt Tulkarm. Aus der Armee hieß es, die Soldaten hätten sich bei einer Routineoperation befunden. Dabei seien sie auf drei Terroristen mit Brandbomben gestoßen. Kein Soldat sei verletzt worden. Bei dem getöteten Palästinenser handelt es sich um den 28-jährigen Samir Ahmed Hamidi. Er war zuvor in israelischer Haft gewesen.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen