Armee: “Nicht Hunderte Tote” – “Zahlen aus Jenin schließen Verletzte ein”

JENIN (inn) – Die israelische Armee hat am Freitag die Aussage eines Militärsprechers korrigiert, wonach bei Kämpfen im “Flüchtlingslager” Jenin “angeblich Hunderte Palästinenser getötet” worden sein sollen.

Armeesprecher Ron Kitrey hatte dem israelischen Militärsender am Freitagmorgen mitgeteilt, daß in Jenin “offenbar Hunderte Palästinenser getötet wurden”. Kurze Zeit später berichtigte die Armee diese Angaben. Kitrey habe sich versprochen, sagte eine Militärsprecherin. “Die Aussage bezieht sich auf palästinensische Opfer – Verwundete und Getötete. Es gibt keine genaue Zahl der Toten”, hieß es in einer Verlautbarung der Armee.

Die palästinensische Führung hatte Israel zuvor ein “Massaker” vorgeworfen und von “500 getöteten Palästinensern” in Jenin gesprochen. Israel hatte die Vorwürfe als “Lüge und Propaganda” zurückgewiesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen