Armee entdeckt Bomben-Labor der Hamas in Shechem

SHECHEM (inn) – Israelische Sicherheitskräfte haben am Dienstag in der Palästinenserstadt Shechem (Nablus) eines der größten Sprengstoff-Labors in den Autonomiegebieten ausgehoben.

Wie ein Sprecher der israelischen Armee mitteilte, entdeckten Sicherheitskräfte das Labor in einer Wohnung in Shechem. Neun Palästinenser wurden festgenommen, zahlreiche Apparaturen, Waffen, Sprengstoff und Bomben wurden beschlagnahmt.

Bei der Militäraktion kam es zu Schußwechseln zwischen den Soldaten und bewaffneten Palästinensern. Vier Palästinenser wurden getötet, vier israelische Militärangehörige erlitten zum Teil schwere Verletzungen.

Der Leiter der Aktion, General Yitzhak Eitan, sprach von einem „sehr großen, wenn nicht dem größten Bomben-Labor“, das bislang in den Autonomiegebieten entdeckt wurde. Das beschlagnahmte Material habe ausgereicht, um dutzende Bomben zu bauen. Einige Sprengkörper seien bereits fertiggestellt und einsatzbereit gewesen, so Eitan.

Die Sicherheitsbeamten fanden zudem mehrere Video-Bänder und Computer-Disketten, die genaue Anleitungen zur Herstellung von Bomben enthielten. Das Sprengstoff-Labor wurde Militärangaben zufolge von der radikalen Hamas-Terrorgruppe betrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen