Armee bietet Training für ausländische Soldaten an

JERUSALEM (inn) – Israels Militär bietet jetzt ausländischen Streitkräften gegen Bezahlung Trainingsstunden an. Durch die Maßnahme will die Armee ihre Kasse aufbessern und die Beziehungen zu den Armeen verbessern, deren Staaten Israel gegenüber freundlich gesinnt sind.

Die Übungsstunden werden in der Ze´elim-Basis im Negev angeboten. Seit mehr als fünf Jahren gibt es dort das “Tactical Training Center” (TTC). Die hochentwickelte Basis gilt als eines der besten Trainingscenter der Welt.

Demnächst soll in Ze´elim das Modell einer Stadt gebaut werden. Dadurch soll das Training für Kämpfe in dicht besiedeltem Gebiet und Häuserkämpfe möglich werden.

“Es gibt keinen Grund für ausländische Armeen, nicht hier zu trainieren. Wir haben bereits einige Streitkräfte über die Möglichkeit informiert. Auch die Amerikaner haben ihre Übungsplätze in Deutschland für andere Armeen geöffnet, die ihnen Millionen Dollar dafür zahlen”, sagte ein hochrangiger Offizier gegenüber der Tageszeitung “Ha´aretz”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen