Armee beschwert sich bei UNO

NEW YORK (inn) – Die israelische Armee hat sich bei der UN-Hilfsorganisation UNRWA beschwert, weil in ihren Ambulanzen bewaffnete Palästinenser transportiert werden. Die UNO wisse darüber Bescheid, wolle aber das Beweismaterial nicht veröffentlichen, schreibt Generalmajor Josef Mischlav an den Generalgouverneur der UNRWA.

Wie ein Vertreter der Nachrichtenagentur “Reuters” in Jerusalem mitteilte, wurde vor etwa zwei Wochen ein Video aufgenommen. Darauf ist ein verwundeter Palästinenser in einem Krankenwagen zu sehen. Neben ihm sitzen bewaffnete Männer. Die Kassette sei unter den Abonnenten der Agentur verbreitet worden, und es liege in ihrem Ermessen, ob sie das Material verwenden wollten.

Ein israelischer Regierungsvertreter sagte hingegen dem Radiosender “Kol Israel”, das Video sei erst verbreitet worden, nachdem Israel über ihre Existenz informiert habe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen