Ariel Scharon: Seit fünf Jahren im Koma

TEL AVIV (inn) - Israels früherer Premierminister Ariel Scharon liegt nun bereits seit fünf Jahren im Koma - am 4. Januar 2006 hatte er einen Schlaganfall erlitten. Sein behandelnder Arzt, Schlomo Segev, bezeichnete den Zustand des 82-Jährigen als "unverändert stabil".

Gegenüber der Nachrichtenagentur dpa sagte Segev am Dienstag: "Er ist physisch ein sehr starker Mann, und ich glaube auch psychisch".

Scharon wird derzeit im Scheba-Krankenhaus von Tel HaSchomer bei Tel Aviv behandelt. Am 12. November vergangenen Jahres wurde er erstmals probeweise für ein Wochenende auf seine Sykomorenfarm in der Negevwüste verlegt. Da die Pflege zu Hause problemlos verlief, sollen weitere solche Versuche unternommen werden.

Der im Ausland oft als Hardliner und "Bulldozer" verschrieene Scharon hatte im Sommer 2005 einseitig die Räumung der israelischen Siedlungen im Gazastreifen angeordnet. Er regierte Israel von 2001 bis zum abrupten Ende seiner Karriere im Januar 2006. Sein Nachfolger wurde Ehud Olmert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen