“Arbeitsunfall”: Palästinenser bei Explosion getötet

NABLUS (inn) – Ein von Israel gesuchter Palästinenser ist am Freitag nahe der Autonomiestadt Nablus in Samaria durch eine Explosion getötet worden. Nach israelischen und palästinensischen Angaben trug der Mann einen Sprengstoffgürtel.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet, handelt es sich bei dem Getöteten um Ahmed al-Abed. Er war mit einem Lastwagen in der Ortschaft Balata südöstlich von Nablus unterwegs, als sich die Explosion ereignete.

Al-Abed war Mitglied der Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden, die der Fatah-Partei von PLO-Chef Jasser Arafat nahe stehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen