Arbeiten am Tempelberg eingestellt

JERUSALEM (inn) – Die Bauarbeiten am Mugrabi-Übergang beim Tempelberg sollen völlig eingestellt werden. Diesen Entschluss teilte die Entwicklungsgesellschaft für das Jüdische Viertel der Jerusalemer Altstadt am Dienstag der Stadtverwaltung mit – auf ihrem Grund befindet sich die Baustelle.

Die Gesellschaft suche nun nach einer anderen Lösung. Er wolle sich nicht weiter um eine Autorisierung des aktuellen Planes bemühen, sagte Generalsekretär Nissim Arasi gegenüber der Zeitung “Ha´aretz”. “Ich ziehe die Anfrage vollständig zurück und beginne, nach anderen Optionen zu suchen.”

Durch die Arbeiten sollte eine Rampe erneuert werden, die vor drei Jahren schwer beschädigt und durch ein unzureichendes Holzgestell ersetzt worden war. Doch zunächst gab es eine Probegrabung. Dies stieß bei Moslems nicht nur in der israelischen Hauptstadt auf Proteste. Am Sonntag hatte Bürgermeister Uri Lupolianski gesagt, die Arbeiten sollten vorübergehend ausgesetzt werden, bis die Behörden die Pläne fertiggestellt hätten. Er wolle eine öffentliche Diskussion und mehr Transparenz erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen