Arafat ordnet Schweigepflicht für PA an

JERUSALEM (inn) – PLO-Chef Yasser Arafat hat am Donnerstag Vertretern der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) Verschwiegenheit gegenüber den Medien angeordnet.

Die Maßnahme sei Teil der Ausrufung des Ausnahmezustandes in den PA-Gebieten.

In einer Erklärung heißt es, daß offizielle Anweisungen und Bekanntmachungen nur noch durch Arafat persönlich oder seinen Sprecher abgegeben werden dürfen.

Arafat wolle damit verhindern, daß Vertreter der Autonomiebehörde ihre Meinungen stellvertretend für die PA bekanntgeben oder Anweisungen in deren Namen treffen.

Während der seit 14 Monaten andauernden „Intifada“ war es übliche Praxis, daß einzelne Beamte und Vertreter der PA ihre Ansichten als offiziellen Standpunkt der palästinensischen Führung der Öffentlichkeit mitteilten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen