Arafat entlässt neuen Polizeichef im Gazastreifen

GAZA (inn) – PLO-Chef Jasser Arafat hat den neuen Sicherheitschef im Gazastreifen, seinen Neffen Mussa Arafat, am Montagmittag nach nur zweitägiger Amtszeit wieder entlassen. Damit gab der Palästinenserführer den Forderungen der Demonstranten im Gazastreifen nach.

Wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” berichtet, ernannte Arafat nun Abdel Rasak Madschajda zum Nachfolger seines Neffen. Erst am Samstag hatte er diesen aus demselben Amt entlassen.

Zahlreiche Palästinenser hatten seit Sonntag gegen Mussa Arafat demonstriert, weil sie ihm Korruption vorwerfen. Auf dem Gelände seines Bürogebäudes kam es zu Schusswechseln zwischen vermummten Palästinensern und den Leuten des Sicherheitschefs. Dabei wurden 18 Menschen verwundet, drei von ihnen schwer. Unter den Verletzten ist auch ein Korrespondent der Nachrichtenagentur Reuters.

Am Sonntag hatte Jasser Arafat Israels Premierminister Ariel Scharon für die Unruhen verantwortlich gemacht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen