Arabischer Schüler gewinnt Zionismus-Quiz

JAFFA (inn) – Ein arabischer Schüler aus Jaffa hat ein Quiz über die Geschichte des Zionismus gewonnen. Der Wettbewerb für Sechstklässler war von der Stadt Tel Aviv-Jaffa organisiert worden.

“Obwohl es viele nicht glaubten, habe ich geglaubt, dass ich gewinnen würde, weil ich mich gut vorbereitet habe”, sagte der zwölfjährige Rami Wated nach seinem Sieg. “Es ist egal, ob man Araber oder Jude ist, solange man in der Lage ist, zu lernen und sich vorzubereiten.”

In der Finalrunde, die zwölf Schüler erreicht hatten, ging es am Dienstag vor allem um Namen von Straßen in Tel Aviv-Jaffa, die nach Persönlichkeiten des Zionismus benannt sind. Das berichtet die Tageszeitung “Jediot Aharonot”.

Das Material habe er erst bei der Vorbereitung für das Quiz kennen gelernt, erzählte Rami: “Wir sind eine arabische Schule, und Zionismus wird bei uns nicht unterrichtet.” Er habe aus eigener Initiative an dem Wettbewerb teilgenommen, nicht durch seine Schule. “Die Schüler und Lehrer haben das mit Freude und Liebe angenommen. Es hat sie nicht gestört, dass ich an einem Quiz teilnehme, bei dem die meisten Inhalte zionistisch sind.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen