Arabische Studenten veröffentlichen antiamerikanische Propaganda

HAIFA (inn) – Eine Gruppe arabischer Studenten hat am Montag in der Universität der Küstenstadt Haifa Stundenpläne mit antiamerikanischer Propaganda verteilt. Der Dekan hatte die Veröffentlichung genehmigt, weil kein Verstoß gegen das israelische Gesetz vorliege.

Einem Bericht der Tel Aviver Tageszeitung “Yediot Ahronot” zufolge sind die Stundenpläne mit der arabischen Aufschrift “Amerika soll fallen” versehen. Daneben ist die Freiheitsstatue mit einer Waffe in der Hand dargestellt. Um das Wahrzeichen der Stadt New York fliegen Kampfflugzeuge.

Verantwortlich für die Aktion ist die arabische Studentengruppe “Bnei Ha-Kfar” (Söhne des Dorfes). Ihre Mitglieder verteilten die Stundenpläne anläßlich einer Werbeaktion im Hinblick auf die Wahlen für das arabische Komitee an der Universität, die in einem Monat stattfinden sollen.

Der Dekan der Universität, Ron Rubin, sagte dem aktuellen Dienst der “Yediot Ahronot”, er habe sich vor der Genehmigung mit Juristen beraten. Der Stundenplan verstoße nicht gegen das israelische Gesetz. Jede Gruppe dürfe sich politisch äußern. Allerdings kritisierte Rubin das niedrige Niveau der antiamerikanischen Aktion, das nicht zu einer Universität passe. Er selber habe trotz der Genehmigung mit vielen Studenten gegen die Stundenpläne protestiert.

Ein Vertreter der arabischen Gruppe begründete die Aktion: “Wir sind gegen niemanden. Aber wir sind dagegen, daß sich die USA auf imperialistische Weise in die Staaten des Mittleren Ostens einmischen.” Die Bewegung “Bnei Ha-Kfar” ist an mehreren Universitäten vertreten. In Haifa stellt sie einen von 13 Repräsentanten im arabischen Komitee.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen