Arabische Sanitäter unterstützen israelischen Rettungsdienst

JERUSALEM (inn) - Der jüdisch-orthodoxe Rettungsdienst "United Hatzalah" hat 30 arabische Sanitäter und zwei Ärzte aus Ost-Jerusalem aufgenommen. Sie sollen für den Rettungsdienst im arabischen Teil der Stadt eingesetzt werden.

Bisher sei der Rettungsdienst oft durch Sicherheitsvorschriften der arabischen Polizei behindert worden, sagte der Vorsitzende von “United Hatzalah”, Eli Beer. Ein weiteres Problem sei dabei die Sprache gewesen. Der Austausch werde durch die arabischen Sanitäter nun erleichtert.

Höchste Priorität habe die schnelle Behandlung von Patienten, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”. Die Sanitäter-Berufskleidung sei in arabischer und englischer Sprache mit den “United Hatzalah”-Logo versehen. Zudem sei jeder mit einem Erste-Hilfe-Koffer und einem Funkgerät ausgestattet.

“United Hatzalah” wurde vor rund 30 Jahren als ein jüdisch-orthodoxer Rettungsdienst für Männer gegründet, der auf der Arbeit von Freiwilligen basiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen