Arabische Autoren fürchten Israels Einfluss

DAMASKUS (inn) - Die Arabische Schriftstellervereinigung (AWU) hat ein Büro eingerichtet, das den Einfluss der israelischen Kultur auf die arabische Welt eindämmen soll. Zudem solle dadurch eine "Normalisierung" der kulturellen Beziehungen mit Israel verhindert werden, meldete der israelische Rundfunk am Sonntag.

Das Büro befindet sich in der syrischen Hauptstadt Damaskus. Dass arabische Medien Interviews mit “zionistischen Politikern und Forschern” führten, “könnte dazu führen, dass die kommenden Generationen in der arabischen Welt mehr über zionistische Intellektuelle und Schriftsteller wissen, als über arabische Literaten”, sagte der AWU-Vorsitzende Hussein Dschumaa.

An der Sitzung nahmen syrische, palästinensische und libanesische Vertreter teil. Sie repräsentieren unter anderem kulturelle, intellektuelle, künstlerische, und rechtliche Einrichtungen. Andere kamen von Bildungs- oder Medienorganen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen