Arabisch-jüdische Zusammenarbeit auf Internationaler Raumstation

Der aus den Vereinigten Arabischen Emiraten stammende Hassaa al-Mansuri ist der erste arabische Astronaut, der die Internationale Raumstation ISS besuchen wird. Der 35-Jährige reist mit dem Russen Oleg Skripotschka und der schwedisch-amerikanischen Astronautin Jessica Meir per Sojus-Kapsel am Mittwoch aus Kasachstan ins All. Meir ist die jüdische Tochter eines Israelis. „Es ist wirklich eine Ehre, und wir hoffen, dass wir diese Mission erfolgreich gestalten werden und jede Menge neues Wissen mitbringen können“, sagte Al-Mansuri über seine achttägige Mission.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen