Araber protestieren gegen “Land-Enteignung”

LOD / SACHNIN (inn) – Tausende von israelischen Arabern haben am Donnerstag in Lod den “Tag des Landes” begangen. Sie demonstrierten gegen die “Enteignung arabischen Landes”.

Die Demonstranten marschierten von der größten Moschee der Stadt östlich von Tel Aviv in Richtung Rathaus.

Auch in anderen Teilen des Landes sowie in den Autonomiegebieten fanden Protestaktionen statt, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”. In Ostjerusalem kam es auf der Straße zu Auseinandersetzungen zwischen Polizisten und arabischen Jugendlichen, die mit Steinen warfen.

“Wir wohnen hier in diesem Land”, sagte Schuweiki Hatib, einer der Demonstranten. “Wir werden über unser Schicksal entscheiden, nicht sie.” An dem diesjährigen “Tag des Landes” nahmen auch alle arabischen Abgeordneten der Knesset teil.

“Wir sind alle ein Volk”, sagte Erzbischof Atallah Hana von der Orthodoxen Kirche in einer Ansprache. Er betonte, dass christliche Araber die israelischen Moslems in ihrem Kampf gegen die Benachteiligung unterstützen würden.

An einer anderen Kundgebung, die in Sachnin (Galiläa) stattfand, nahmen etwa 3.000 Menschen teil. Bürgermeister Mohammed Baschir sagte: “In den letzten Jahren haben wir miterlebt, dass es mehr und mehr Pläne gab, Land und Städte zu enteignen.” Er forderte den amtierenden israelischen Premierminister Ehud Olmert auf, sich für Gleichberechtigung einzusetzen und enteignetes Land zurückzugeben. Ferner solle Olmert Verhandlungen mit der Hamas führen.

Den “Tag des Landes” begehen israelische Araber jedes Jahr am 30. März. An diesem Tag hatten Araber im Jahr 1976 gegen die Beschlagnahmung von Land in Galiläa demonstriert. Bei Zusammenstößen mit Polizisten wurden damals sechs Araber erschossen.

In Kana (Galiläa) marschierten ebenfalls Tausende Menschen durch die Straßen bis zum Friedhof. Dort legten sie an dem Grab eines damals zu Tode gekommenen Arabers Blumenkränze nieder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen