Araber lehnen UN-Antisemitismus-Resolution vehement ab

NEW YORK (inn) – Der Vorschlag der UN-Vollversammlung zu einer Resolution gegen Antisemitismus ist von arabischen Gesandten vehement abgelehnt worden. Wie es aus UN-Kreisen hieß, seien die vorgebrachten Einwände der Araber so unverhohlen geäußert worden, dass die europäischen Gesandten schockiert gewesen seien.

Die vorgeschlagene Resolution will Antisemitismus sowie Intoleranz und Schikane jeder Form verurteilen. Zudem würde sie alle Mitgliedsstaaten dazu aufrufen, Antisemitismus zu bekämpfen. Der Großteil der UN-Mitgliedsstaaten hat bereits angekündigt, für die Resolution zu stimmen. Im vergangenen Jahr war ein ähnlicher Resolutionsentwurf, der von Israel vorgebracht wurde, gescheitert.

Die arabischen Vertreter äußerten in einem geschlossenen Treffen von Vertretern der arabischen Staaten und der EU, das kürzlich in New York stattfand, heftige Kritik an der Antisemitismus-Resolution. Ihre Verabschiedung ist für September vorgesehen. Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet, seien die Europäer gemäß einer UN-Quelle “schockiert” gewesen über die unverblümte Sprache der Araber, als diese ihre Gegenhaltung ausdrückten.

Ein westlicher Diplomat wies auf die Rede des PLO-Beobachters Nasser al-Kidwe hin, der sich gegen eine entsprechende Resolution aussprach. Kidwe attackierte den Inhalt der Rede von UN-Generalsekretär Kofi Annan, die dieser im vergangenen Monat in der Vollversammlung gehalten hatte. Der Palästinenser ging dabei speziell auf die Aufhebung einer Resolution ein, die 1975 Zionismus mit Rassismus gleichgesetzt hatte. Annan hatte sich positiv darüber geäußert, dass diese Resolution zurückgenommen wurde.

Der jordanische UN-Botschafter, Prinz Siad Hussein, sagte, der geplante Beschluss gegen Antisemitismus werde die Tendenz verstärken, dass jede Kritik an Israel als Antisemitismus bezeichnet werde.

Der marokkanische UN-Botschafter Mohammed Banone meinte, das Seminar gegen Antisemitismus sei eine fürchterliche Idee gewesen, und die geplante Entscheidung würde die Welt lediglich entzweien.

Der Führer der Arabischen Liga, Botschafter Mahamas Hani, warnte die UN davor, die Resolution würde negative Folgen für den Nahen Osten haben.

UN-Beobachter berichteten, nach den Reden der arabischen Gesandten hätten die Europäer das Treffen deprimiert verlassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen