“Aqsa Tube”: Hamas hat eigenes Videoportal

GAZA (inn) - Die radikal-islamische Hamas hat ihre eigene Version von "You Tube" gestartet. Kritiker warnen vor der "gewaltverherrlichenden Webseite 'Aqsa Tube'".

“Auf dieser Webseite gibt es die neuesten palästinensischen und arabischen Audiodateien und Videos über Politik, Sport, Dschihad und viele andere Dinge, deren Aufzählung hier zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde”, heißt es auf “Aqsa Tube”. Zudem sei es “die erste palästinensische Webseite, die sich auf audiovisuelle Produktionen über Islamismus und Dschihad spezialisiert “hat. Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet, werden auf der Internetseite vor allem Videos gezeigt, die das Terrornetzwerk “Al-Quaida” verherrlichen.

Eine Vielzahl der Videos produziert das “Informations-Büro” unter Aufsicht des “militärischen Flügels” der Hamas. In den Filmen werden Raketenangriffe und auch das Training von Terroristen gezeigt. Eines der Videos ist mit einem Lied unterlegt, in dem zu Selbstmordattentaten ermutigt wird: “Oh, Vereinigung der Selbstmordbomber, oh, ihr Helden der Angriffe. Unsere große Hoffnung ist der Tod zur Ehre von Allah.”

“Hetze gegen Israelis”

Das “You Tube”-Imitat war bisher nur Hamas-Anhängern bekannt. Doch Anfang der Woche warnte das israelische “Intelligence and Terrorism Centre” (ITIC), eine Expertenkommission, vor der Webseite. Auf “Aqsa Tube” werde in Videos Hetze gegen Israelis betrieben, der Terrorismus verherrlicht und die Lehre des radikalen Islam gepredigt. Das ITIC fand zudem heraus, dass eine Zusammenarbeit zwischen dem Videoportal und dem von der Hamas kontrollierten “Al-Aqsa TV” besteht. Der Fernsehsender kann auf “Aqsa Tube” Sendungen zeigen, die nicht im Fernsehen ausgestrahlt werden.

Dem Internetportal sind noch weitere 20 Webseiten in acht Sprachen angegliedert, die von der Hamas kontrolliert werden. Die Mehrzahl der Videos stamme von der Hamas, dennoch seien auch viele Videos von anderen radikalen palästinensischen Organisationen dort zu finden, berichtet die Tageszeitung “Jerusalem Post”. Die Videos sind unter anderem unterteilt in die Kategorien “Hamas-Bewegung”, “Fatah” und “Die Kinder der Al-Aqsa”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen