“Aprilscherz” in Jordanien: “Hamas hat Scharon ausgelöscht”

AMMAN (inn) – Einen makabren “Aprilscherz” haben sich Menschen in Jordanien am Donnerstag einfallen lassen. Sie verbreiteten die Nachricht, dass Israels Premierminister Ariel Scharon bei einem Angriff der radikal-islamischen Hamas getötet worden sei.

Wie der Informationsdienst “Walla” unter Berufung auf die “Washington Times” berichtet, wurde die “Nachricht” von Scharons Tod schnell im ganzen Land bekannt. Die Hamas habe sich mit dem Angriff für die gezielte Tötung ihres Gründers Scheich Ahmed Jassin gerächt, hieß es.

Der 24-jährige Halad Walid sagte, er sei auf den “Scherz” hereingefallen. Ein Freund habe ihm erzählt, dass der arabische Nachrichtensender “Al-Dschasira” ausführlich über Scharons Tod berichte. “Ich vergaß völlig, dass der 1. April war und rannte zum Fernseher. Nach einiger Zeit, als sie darüber kein Wort verloren, wurde mir klar, dass es sich um einen Witz handelte.”

Ein weiterer Jordanier, der 42-jährige Dschamal Abed A-Rahman, hörte die “Nachricht” an einer Tankstelle. “Ich habe es erst nicht geglaubt, aber alle Leute haben darüber geredet”, sagte er. “Ich habe das Radio angemacht, aber alle Kurznachrichten waren wie immer. Da begriff ich, dass es ein Scherz war.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen