Apple kauft israelisches Start-Up

CUPERTINO (inn) – Der Elektronik-Konzern Apple hat das israelische Start-Up-Unternehmen „Matcha.tv“ gekauft. Die Amerikaner sichern sich so den digitalen Programmführer für die eigenen Dienste.
Der Elektronik-Konzern Apple hat das israelische Start-Up Matcha.tv gekauft.

Foto: aditza121

Der Elektronik-Konzern Apple hat das israelische Start-Up Matcha.tv gekauft.

Mit Matcha.tv erhalten Nutzer einen aktuellen Überblick über die Inhalte verschiedener Videotheken im Internet wie Netflix oder Hulu. Außerdem können sie sich untereinander austauschen und Empfehlungen bekommen. Die Anwendung gehörte lange zu den 15 beliebtesten im App Store, dem Verkaufsportal von Apple. Seit dem Kauf durch das amerikanische Unternehmen ist die Anwendung nicht mehr verfügbar.
Apple zahlt für Matcha.tv umgerechnet 7,5 Millionen Euro. Das meldet die israelische Zeitung „Ha‘aretz“. Zuvor waren Summen im Gespräch, die nur ein Zehntel dieses Betrages ausmachen.
Die Anwendung kam im Mai 2012 auf den Markt. Heute nutzen sie Schätzungen zufolge eine Million Anwender auf ihren iPads oder iPhones. Gründer von Matcha ist Guy Pikarz, der Computerwissenschaften und Wirtschaft in Tel Aviv studierte. Fünf Jahre arbeitete er als Computerspezialist für die Aufklärungseinheit der israelischen Armee. Er und die vier weiteren Mitarbeiter von Matcha.tv haben sich als Teil der Kaufvereinbarung verpflichtet, in den nächsten zwei Jahren für Apple zu arbeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen