Antiker Steinbogen freigelegt

JERUSALEM (inn) – Im Rahmen von Restaurierungsarbeiten an der Jerusalemer Hurva-Synagoge ist ein antiker Steinbogen entdeckt worden, der aus der byzantinischen Zeit stammen soll. Grabungen ergaben weitere Funde aus verschiedenen Zeitabschnitten der Geschichte der Synagoge.

Der Bogen wird laut der Tageszeitung “Ha´aretz” in die byzantinische Zeit datiert (324 bis 634). Er ist 3,70 Meter breit, 1,30 Meter stark, fünf Meter hoch und wurde aus gehauenen Steinen gebaut. Juval Baruch, ein Archäologe der israelischen Altertumsbehörde (IAA), glaubt, dass dies ein “seltener und bedeutender Fund” sei.

Bei den Ausgrabungen, die im Jahr 2003 begannen und von den Archäologen Hillel Geva und Oren Gutfeld geleitet wurden, kamen auch Bauwerke und Keramik aus der Zeit des Ersten Tempels (957 bis 586 vor der Zeitrechnung) zu Tage. Zudem wurden Reste von Räumen aus der Zeit des Zweiten Tempels (530 vor bis 70 nach der Zeitrechnung) gefunden, verbrannte hölzerne Stämme sowie drei rituelle Bäder, die in Fels gehauen waren.

Die Hurva-Synagoge befindet sich im jüdischen Viertel der Jerusalemer Altstadt. Im Jahre 1701 hatte der aschkenasische Rabbi Jehuda Hassid mit dem Neubau auf den Fundamenten einer im 13. Jahrhundert zerstörten Synagoge begonnen. Durch seinen frühen Tod wurden die Arbeiten an dem unfertigen Gebäude jedoch abgebrochen. Aus diesem Grunde wurde das jüdische Gotteshaus “Hurva” (Ruine) genannt, auch nach seiner Fertigstellung im Jahre 1856. Im israelischen Unabhängigkeitskrieg 1948/49 wurde die Synagoge von Jordaniern zerstört. Nach 1967 wurde sie als Mahnmal erhalten. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war sie Zentrum des kulturellen und spirituellen Lebens in der Region und im jüdischen Viertel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen