Anti-Terror-Zaun wird 80 Kilometer kürzer als geplant

JERUSALEM (inn) – Israel will die Route des international umstrittenen Anti-Terror-Zaunes im Westjordanland um etwa 80 Kilometer verkürzen. Das gab der Leiter der Militärabteilung für Technik und Logistik, Brigadegeneral Eran Ophir, am Dienstag bekannt.

Demnach soll sich der Sicherheitszaun nicht wie ursprünglich geplant über 720 Kilometer, sondern über 640 Kilometer erstrecken.

Rund 5,8 Prozent der Sicherheitsanlage – etwa 37 Kilometer – bestehen aus einer Betonmauer, der Rest besteht aus einem Stacheldrahtzaun mit Gräben und Wachtürmen. Allein 29 Kilometer der Betonmauer sollen Jerusalem schützen.

Insgesamt umfasst der Sicherheitszaun um die israelische Hauptstadt 84 Kilometer. Bis Ende dieses Jahres sollen die Bauarbeiten für diesen Abschnitt abgeschlossen sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen