Anti-israelischer Protest beim Davis Cup

In Südafrika ist den israelischen Tennisherren ein 3:2-Sieg im Davis Cup gelungen. Das entscheidende Spiel gewann Eden Leshem am Samstag in zwei Sätzen gegen Nicolaas Scholtz. Nun spielen die Israelis am 6. und 7. April in Tschechien um den Einzug in die Playoffs der Europa/Afrika-Gruppe. Während des Wettbewerbs demonstrierten anti-israelische Gruppen wie die Boykottbewegung BDS (Boykott, Desinvestitionen, Sanktionen) vor dem Sportkomplex in Pretoria. Dies berichtet die Zeitung „Jerusalem Post“. Der südafrikanische Sportminister Thusal Nxesi boykottierte die Veranstaltung. Er habe israelische Diskriminierung erlebt, als ihm 2012 die Einreise in den Gazastreifen verweigert wurde, teilte er mit.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen