Anschlag: Westliche Staaten warnen Hamas-Regierung

BERLIN / JERUSALEM (inn) – Die Außenminister mehrerer Länder haben den Anschlag in Tel Aviv scharf verurteilt und die Hamas-Regierung davor gewarnt, ihn zu rechtfertigen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier rief die palästinensische Führung dazu auf, terroristische Gruppen zu entwaffnen und die terroristische Infrastruktur zu zerstören.

“Es wäre ein fataler Start der neuen Regierung, würde sie Terrorakten nicht klar und energisch entgegentreten”, sagte Steinmeier. Gleichzeitig forderte er beide Seiten zur Mäßigung auf. Das Kalkül der Terroristen dürfe nicht aufgehen. Er versicherte den Angehörigen der Ermordeten tiefste Anteilnahme und wünschte den Verletzten baldige Genesung.

Der Pressechef des Weißen Hauses in Washington, Scott McClellan, nannte den Anschlag einen “verabscheuungswürdigen Akt des Terrors, für den es keine Rechtfertigung gibt”. Die Berechnung der Terroristen dürfe nicht aufgehen, fügte er hinzu, rief jedoch ebenfalls beide Seiten zu Zurückhaltung auf. “Die Last der Verantwortung, solche Terror-Attentate zu verhindern, liegt bei der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA)”, sagte McClellan. Er fügte hinzu, sollte die PA Terror-Akte offiziell verteidigen, hätte dies “schwerste Folgen für die Beziehung zwischen der PA und allen Staaten, die Frieden im Nahen Osten wollen”.

Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” berichtet, startete das Weiße Haus am Montag eine Kampagne, durch die die Unterstützung für die PA eingestellt, die für das palästinensische Volk hingegen verstärkt werden soll. Sie richtet sich an Staaten, die die neue Hamas-Regierung bereits unterstützen.

Auch der britische Außenminister Jack Straw verurteilte den Anschlag als “sinnlos und völlig ungerechtfertigt”. Es sei zudem “besonders abstoßend”, dass der Anschlag während des jüdischen Pessach-Festes verübt worden sei.

Palästinensische Führung uneins

Der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mahmud Abbas, verurteilte das Attentat mit den Worten: “Diese Art von Angriffen schaden den Interessen der Palästinenser, und wir als Autonomiebehörde und Regierung müssen etwas tun, damit sie enden.”

Die neue Hamas-Regierung hingegen nannte den Anschlag einen Teil der “legitimen Antwort auf die Angriffe der Israelis”. Dies sagte der Sprecher des Innenministeriums, Chaled Abu Helal. Der Sprecher der Hamas-Regierung, Rasi Hamad, sagte: “Die israelische Besatzung trägt die Verantwortung für die Konsequenzen ihrer Politik. Wir haben wiederholt gesagt, dass die Besatzung der Grund ist für die Spirale der Gewalt.”

Eine ägyptische staatliche Tageszeitung pries den Selbstmordanschlag in ihrer Dienstag-Ausgabe. Ein Redakteur nannte ihn einen aufopferungsvollen Akt eines Märtyrers und rief die Palästinenser dazu auf, nicht zu verzweifeln und der israelischen Aggression niemals zuzustimmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen