Anschlag verhindert: Zwei Palästinenser in israelischer Uniform erschossen

GAZA (inn) – Israelische Soldaten haben am Freitagmorgen einen Überfall auf die jüdische Ortschaft Kfar Darom im südlichen Gazastreifen verhindert. Sie erschossen zwei schwer bewaffnete Palästinenser, die versucht hatten, in die Gemeinde einzudringen. Bei dem Vorfall wurde auch ein Soldat leicht verletzt.

Armeeangaben zufolge trugen die Palästinenser Uniformen des israelischen Militärs und waren mit Schnellfeuergewehren und Handgranaten bewaffnet. Als sie von den Soldaten entdeckt wurden, eröffneten sie das Feuer auf diese. Ein Israeli wurde dabei leicht verletzt.

Die Soldaten erwiderten das Feuer, dabei wurden zwei der Terroristen getötet. Einem dritten Palästinenser gelang die Flucht. Israelische Truppen suchen derzeit die Gegend nach ihm ab.

Die Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden, eine Untergruppe der Fatah-Partei von PLO-Chef Yasser Arafat, haben sich zu dem geplanten Attentat bekannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen