Annan rügt Arafat

NEW YORK (inn) – PLO-Chef Jasser Arafat sollte dem einseitigen Trennungsplan von Israels Premierminister Ariel Scharon eine Chance geben. Das forderte der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Kofi Annan, am Freitag.

“Sie sind sich dessen bewusst, dass es auch auf der palästinensischen Seite Verpflichtungen gibt, die nicht erfüllt wurden”, schreibt Annan in einem Brief an Arafat. “Die Palästinensische Autonomiebehörde muss unverzüglich effektive Anstrengungen gegen den Terror und die Gewalt unternehmen.”

Einem Bericht der Zeitung “Jediot Aharonot” zufolge fügte der UNO-Generalsekretär hinzu, solche Bemühungen könnten der internationalen Gemeinschaft helfen, den Rückzug aus Gaza zu verwirklichen. Dieser sei ein Teil der “Roadmap”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen