Annan: Arafat muss handeln

NEW YORK (inn) – Der Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN), Kofi Annan, hat PLO-Chef Jasser Arafat angesichts der chaotischen Zustände im Gazastreifen zu schnellem Handeln aufgefordert. Er sprach von einer ernsthaften Krise innerhalb der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA).

Arafat müsse zudem “seinen Ministern und dem Premierminister zuhören und Reformen durchführen, so, wie es Ägypten, Jordanien und die internationale Staatengemeinschaft fordern”, sagte Annan am Montagabend in New York.

Er unterstützte zudem erneut die Kritik seines Nahostgesandten Terje Roed-Larsen, der Arafat in der vergangenen Woche “mangelnden politischen Willen” vorgeworfen hatte. “Er (Roed-Larsen) hat die Fakten dargelegt, und ich glaube, was geschehen ist, hat dies bestätigt”, so Annan.

Roed-Larsen war nach seiner Kritik von Arafat-Berater Nabil Abu Rudeineh zur “unerwünschten Person” erklärt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen