“Angreifer gehörte zum Islamischen Dschihad”

DSCHENIN (inn) - Der palästinensische Angreifer, der am Donnerstag von Soldaten erschossen wurde, war Mitglied des Islamischen Dschihad. Dies teilte die israelische Armee am Freitag mit.

Nach Militärangaben handelt es sich bei dem Palästinenser um Salem Mohammed Samudi, einen “bekannten Aktivisten des Islamischen Dschihad”. Er sei “in der Vergangenheit zweimal von den Israelischen Verteidigungsstreitkräften verhaftet worden, weil er an terroristischen Aktivitäten beteiligt war”, hieß es laut einem Bericht der Zeitung “Ha´aretz”. Der 24-Jährige hatte am Donnerstag nahe Dschenin im Westjordanland das Feuer auf einen Armeestützpunkt eröffnet. Als die Soldaten das Feuer erwiderten, wurde er tödlich getroffen.

Kurz nach dem Angriff vom Donnerstag hatten die Sicherheitskräfte der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) drei Anhänger der Terrorgruppe festgenommen. Zudem wurden die Wohnhäuser weiterer Mitglieder durchsucht. Ob ein Zusammenhang mit dem Vorfall besteht, ist nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur “Ma´an” unklar.

Das Militär gab die Identität eines weiteren Palästinensers bekannt. Dieser war vor zwei Wochen nach einem misslungenen Angriff auf einen Checkpoint im Jordantal getötet worden. Er wurde als Chaldun Madsched Ahmed Samudi identifiziert – ebenfalls ein Mitglied des Islamischen Dschihad.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen