Angehörige ägyptischer Polizisten verklagen Israel

KAIRO (inn) – Die Familien der drei getöteten ägyptischen Polizisten haben Anklage gegen Israel und Ägypten erhoben. Die drei Ägypter waren in der vorigen Woche versehentlich von israelischen Sicherheitskräften erschossen worden.

Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” unter Berufung auf Justizsprecher berichtet, verlangen die Angehörigen umgerechnet rund 120 Millionen Euro Entschädigungszahlungen. Der erste Verhandlungstermin ist für den 26. Dezember anberaumt.

Die Polizisten waren am 18. November an der Grenze zwischen Ägypten und dem Gazastreifen getötet worden. Nach israelischen Angaben hatten Soldaten von einem Panzer aus auf die Ägypter geschossen, weil sie diese für Terroristen hielten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen