Analphabetenrate bei Palästinensern deutlich gesunken

Nicht nur in der arabischen Welt, sondern auch im internationalen Vergleich kann sich die Lesefähigkeit der Palästinenser sehen lassen. Seit 1997 ist der Anteil der Analphabeten im Westjordanland und im Gazastreifen deutlich zurückgegangen.
Die allermeisten Palästinenser lernen mittlerweile Lesen und Schreiben

Foto: Israelnetz/mh

Die allermeisten Palästinenser lernen mittlerweile Lesen und Schreiben

RAMALLAH / GAZA (inn) – Die Analphabetenrate unter den Palästinensern gehört zu den niedrigsten der Welt. Das teilte das Palästinensische Statistikbüro am Dienstag mit. Dabei berief es sich auf eine Studie der Bildungsorganisation der Vereinten Nationen, UNESCO, zum Weltalphabetisierungstag.

Demnach lag der Anteil der Analphabeten in der palästinensischen Bevölkerung ab 15 Jahren 2019 bei 2,6 Prozent. In den arabischen Staaten beträgt er durchschnittlich 25,2 Prozent. Der weltweite Durchschnitt wurde mit 13,7 Prozent angegeben.

Rückgang vor allem bei Frauen

Von 1997 bis 2019 ist die Analphabetenrate bei den Palästinensern von 13,9 auf 2,6 Prozent gesunken. Bei den Männern ging sie von 7,8 auf 1,2 Prozent zurück. Bei den Frauen verringerte er sich von 20,3 auf 4,1 Prozent.

Die Statistik unterscheidet auch zwischen dem Westjordanland und dem Gazastreifen: Im Westjordanland konnten 1997 noch 14,1 Prozent der Palästinenser nicht lesen und schreiben. Im vergangenen Jahr betrug der Anteil 2,9 Prozent. Im Gazastreifen sank der Anteil von 13,7 auf 2,2 Prozent.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen