Amnesty International: Keine Kinder für den Terror missbrauchen

BONN (inn) – Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) hat kritisiert, dass militante palästinensische Organisationen Kinder für ihre Zwecke missbrauchen. Die Nachrichten der vergangenen Wochen über Kinder, die Sprengstoff schmuggeln wollten, seien sehr beunruhigend, heißt es in einer Pressemitteilung.

“Schon mehrmals hat Amnesty Selbstmordattentate als Verbrechen gegen die Menschheit verurteilt. Kinder zur Durchführung oder Unterstützung von Angriffen einzusetzen ist abscheulich. Wir appellieren an die palästinensische Führung, diese Praktiken öffentlich anzuprangern”, heißt es in der Mitteilung vom 24. März.

Erst am Mittwoch hatten israelische Soldaten einen 14-jährigen Selbstmordattentäter an einem Checkpoint bei Nablus (Sichem) aufgehalten. Bei sich trug er einen acht Kilogramm schweren Sprengstoffgürtel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen