Amerikaner und Palästinenser verhandeln

Palästinensische und amerikanische Diplomaten sind am Dienstag in Jerusalem zusammengekommen, um über Entwicklungen im Nahost-Friedensprozess zu diskutieren. Das amerikanische Verhandlungsteam bestand aus dem US-Sondergesandten Jason Greenblatt und dem neuen US-Botschafter in Jerusalem, David Friedman. Das Treffen war zuvor in Ramallah angesetzt, die Palästinenser bestanden aber auf einer Verlegung nach Jerusalem. Grund dafür soll laut der Onlinezeitung „Times of Israel“ der neue Botschafter Friedman sein, der von US-Präsident Donald Trump ernannt wurde. Er zog Kritik der Palästinenser auf sich, weil er dem Siedlungsbau zu wenig kritisch gegenüberstehe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen