Am „Pessach-Massaker“ beteiligter Hamas-Terrorist festgenommen

TULKARM (inn) – In der Palästinenserstadt Shechem (Nablus) haben israelische Soldaten einen Hamas-Aktivisten festgenommen, der an dem „Pessach-Massaker“ im Park-Hotel in Netanya beteiligt war.

Bei dem Anschlag wurden 28 Israelis getötet und mehr als 65 verwundet. Nach ersten Vernehmungen bestätigte sich am Mittwochmorgen der Verdacht gegen den Palästinenser.

Wie ein Armeesprecher mitteilte, handelt es sich bei dem Hamas-Terroristen um Nasser Yatima aus Tulkarm. Der Palästinenser gab an, zusammen mit einem Komplizen rund einen Monat vor dem Anschlag in Netanya eine schwere Bombe in einer Moschee in Tulkarm versteckt zu haben.

Einen Tag vor dem Anschlag habe er sich mit dem Attentäter getroffen und ihm bei den Vorbereitungen für den Anschlag geholfen. Ob er dem Attentäter den in der Moschee versteckten Sprengsatz übergeben hat, ist noch unklar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen