Als Araber verkleidete Soldaten nehmen in Hebron Fatah-Mitglied fest

HEBRON (inn) – Ein Sondereinsatz-Kommando der israelischen Armee hat am Donnerstagmittag in der Erzväterstadt Hebron in Judäa einen mutmaßlichen palästinensischen Terroristen festgenommen.

Wie die Tageszeitung „Ha´aretz“ meldet, stürmten die Soldaten als Araber verkleidet das Wohnhaus des Palästinensers in Hebron. Dabei kam es zu einem Schußwechsel, bei dem der Palästinenser verletzt wurde.

Wie ein Armeesprecher mitteilte, sei der Festgenommene ein Mitglied der radikalen Fatah-Einheit von PLO-Chef Yasser Arafat. Ihm wird vorgeworfen, an mehreren Bombenanschlägen auf Israelis beteiligt gewesen zu sein.

In der Autonomiestadt Ramallah kam es am Donnerstag ebenfalls zu Gefechten zwischen bewaffneten Palästinensern und Soldaten. Dabei wurde ein Palästinenser getötet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen