Albanischer Premier Rama ließ sich in Israel beraten

Von Israelnetz

Der albanische Premier Edi Rama hat Anfang dieser Woche Israel besucht. Er traf sich mit israelischen Cybersicherheit-Experten. Denn Anfang des Jahres verübte der Iran einen Cyberangriff auf das südosteuropäische Land. Neben den Sicherheitsberatungen gab es politische Gespräche. Rama traf sich unter anderen mit Premier Jair Lapid und Präsident Jitzchak Herzog. Albanien und Israel unterhalten seit 1991 enge Beziehungen. In dem mehrheitlich muslimischen Land lebt eine jüdische Minderheit, die besonderen Schutz genießt. Dieser Verbundenheit verlieh Rama bei seinen Gesprächen in Israel Ausdruck. (joh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen