Al-Dschasira: “zwei israelische Journalisten in Kairo verhört”

KAIRO (inn) – Ägyptische Sicherheitskräfte haben offenbar in Kairo zwei israelische Journalisten verhaftet. Diese wollten das Gebäude der Arabischen Liga betreten, berichtete der katarische Fernsehsender “Al-Dschasira” am Montagabend.

In der Sendung wurden Sicherheitsbeamte in Kairo zitiert. Nach ihren Angaben wurden die Israelis von ägyptischen Sicherheitskräften verhört. Dabei hätten die beiden betont, ihr Anliegen sei rein journalistisch. Sie hätten in dem Gebäude Mitarbeiter der Arabischen Liga interviewen wollen. Über die genaue Identität der Journalisten wurden keine Angaben gemacht.

Die Arabische Liga, die ihr Zentralgebäude in der ägyptischen Hauptstadt hat, verweigert aufgrund des arabischen Boykotts jegliche Zusammenarbeit mit Israel. Generalsekretär Amr Mussa hat seit seinem Amtsantritt vor rund drei Jahren keinem israelischen Journalisten ein Interview gegeben. Zuvor hatte er allerdings als ägyptischer Außenminister mehrere Male Israel besucht.

Regierungsvertreter in Jerusalem haben nach eigenen Angaben keine Informationen über den Vorfall in Kairo.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen