Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden drohen mit weiteren Anschlägen

GAZA (inn) – Die Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden von PLO-Chef Jasser Arafats Fatah-Partei haben angekündigt, daß sie sich nicht an eine Waffenruhe halten werden. “Wir haben uns der Fortsetzung des Widerstands verpflichtet”, heißt es in einem Flugblatt, daß am Mittwoch im Gazastreifen verteilt wurde.

“Wir werden nicht weniger akzeptieren als ein Ende der Besatzung, ein Ende der Belagerung Arafats, die Rückkehr aller palästinensischen Flüchtlinge, die Freilassung aller palästinensischen Häftlinge und die Errichtung eines unabhängigen palästinensischen Staates mit Jerusalem als Hauptstadt.”

Die Terrorgruppe kündigte zudem weitere Anschläge in Israel an.

Der palästinensische Premierminister Ahmed Qrea verhandelt derzeit mit den radikalen Palästinenserorganisationen. Hamas, Dschihad al-Islami und die “Volksfront für die Befreiung Palästinas” (PFLP) haben unterdessen angekündigt, daß sie zu weiteren Gesprächen über einen Waffenstillstand bereit seien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen