AfD gibt israelische Schwimmbad-Schlägerei für Stuttgarter Ausschreitungen aus

Die AfD hat in den sozialen Netzwerken ein Video gelöscht, das Ausschreitungen im Schwimmbad der israelischen Stadt Holon zeigt. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Beatrix von Storch hatte die Aufnahme als Vorfall in einem Stuttgarter Schwimmbad vom vergangenen Wochenende ausgegeben. Das Video zeigte aber Szenen aus dem „Jamin 2000“-Wasserpark in Holon vom vergangenen Monat, bei denen sich Jugendliche mit Sicherheitsbeamten prügelten und Stühle warfen. Zum Video schrieb von Storch: „Unser Land hat sich verändert. Und zwar drastisch. Und das liegt an einem zu großen Anteil von Migranten.“

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen