Ägyptische Polizei findet Sprengstoffversteck im Sinai

KAIRO (inn) - Ägyptische Sicherheitskräfte haben in der Sinaiwüste 500 Kilogramm Sprengstoff entdeckt. Offenbar sollte das TNT in den Gazastreifen geschmuggelt werden.

Der Sprengstoff befand sich in Plastiktüten und war in einer Lagerhalle versteckt. Der Fundort liegt nahe der Ortschaft El-Rodha, etwa 100 Kilometer westlich der Grenze zwischen Ägypten und dem Gazastreifen. Dies berichtet die Tageszeitung „Ha´aretz“.

„Man geht davon aus, dass islamische Militante den Sprengstoff vergraben haben“, sagte ein Vertreter der ägyptischen Sicherheitskräfte am Montag. „Aber in der Gegend waren keine Militanten, als die Polizei das Versteck entdeckte, nachdem sie einen Hinweis erhalten hatte.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen