Ägyptische Juden erhalten Pessach-Unterstützung aus Israel

Das israelische Außenministerium hat den rund 100 Juden in Ägypten angesichts der Corona-Krise bei den Vorbereitungen zum Passahfest geholfen. In der vergangenen Woche kamen in Kairo und Alexandria Lieferungen mit traditionellen Pessach-Zutaten an, etwa ungesäuerte Brote (Matzen). An der Aktion beteiligten sich auch jüdische Organisationen. Außenminister Israel Katz sagte, Israel denke in dieser schwierigen Lage an die kleine Gemeinschaft in Ägypten. Bei einer Bevölkerung von 98 Millionen sind dort bislang 1.450 Menschen mit Corona-Infekt bekannt und 94 Tote.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen